Förderverein Klingende Kirche Saarlouis e.V. • Sie haben Fragen? Fon: 0 68 31/12 22 20 oder info@klingende-kirche.de

25.09.-28.09.19 -> 12. Europäische Orgelakademie

  • Die Teilnehmer der 12. Orgelakademie 2019

12. Europäische Orgelakademie in Lisdorf

Vom 25. bis 28. September 2019 veranstalteten die Katholische Kirchengemeinde Saarlouis-Lisdorf und das Kulturamt der Stadt Saarlouis unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Peter Demmer in der Pfarrkirche St. Crispinus und St. Crispinianus zu Lisdorf die 12. Europäische Orgelakademie. Ausrichter war der Förderverein „Klingende Kirche“ Saarlouis-Lisdorf e. V. unter seinem Vorsitzenden Manfred Boßmann.

Als Dozent konnte zum siebten Male Prof. Michael Radulescu aus Wien gewonnen werden, einer der herausragenden und bekanntesten Orgellehrer in Europa. Mit dem Hochschullehrer aus Wien verbindet der Förderverein bereits eine lange Zusammenarbeit und Freundschaft. Seit dem Jahre 2007 konnte mit ihm in bis dahin sechs Kursen nahezu das komplette Orgelwerk Johann Sebastian Bachs studiert werden.

15 Organistinnen und Organisten, unter anderem aus Deutschland, Österreich, Japan und Korea, hatten sich an der Lisdorfer Mayer-Orgel eingefunden, um unter der Leitung von Prof. Radulescu die Orgelliteratur eingehend zu vertiefen. Der dreitägige Meisterkurs unter der künstlerischen Leitung von Regionalkantor Armin Lamar behandelte das Gesamtwerk für Orgel von Johannes Brahms und ergänzend die von Johann Sebastian Bach geschaffenen Orgelbearbeitungen dreier Concerti von Antonio Vivaldi.

Die Lisdorfer Akademie hat inzwischen europaweit einen hervorragenden Ruf. Zu den jeweils dreitägigen Seminaren werden Orgellehrer von Rang verpflichtet, um junge oder bisweilen auch bereits versierte Organist(inn)en in ihrer künstlerischen Entwicklung zu fördern. Welchen Rang diese Veranstaltung hat zeigt die Tatsache, dass selbst Hochschullehrer aus unserem Raum als Gasthörer den Kurs besuchen und die Gelegenheit zum Austausch mit anderen Kollegen nutzen.

Neben der Vertiefung der orgelmusikalischen Kenntnisse ermöglicht die Akademie auch das Knüpfen von Kontakten zu anderen, teilweise weit angereisten Organisten/innen. Die große Lisdorfer Orgel aus der Werkstatt von Hugo Mayer (Heusweiler/Saar) bietet mit ihren 45 Registern zum Lernen mit das Beste an Orgel-„Hardware“, was im Südwesten zu finden ist. Die Teilnehmer waren zuvor über die Kursthemen informiert und mit der Orgel vertraut gemacht worden. Ziel dieses Lehrgangs war deshalb nicht das Erlernen des Orgelspiels, sondern eine Anleitung zur künstlerischen Auslegung und zur musikalischen Inter-pretation der Partituren. Darin begründet sich der Unterschied zwischen einem einfachen und einem guten Organisten.

Traditionsgemäß wurde die Veranstaltung durch das Dozentenkonzert am Vorabend des Akademiebeginns eröffnet. Nach einer ausführlichen Darstellung der Kursthemen durch den künstlerischen Leiter, Regionalkantor Armin Lamar trug der Dozent den in den Kurstagen unterrichteten Lehrstoff selbst an der Orgel vor. Rund 60 Zuhörer wohnten dem Konzert bei und belohnten die anspruchsvolle Interpretation mit langem Beifall.

Am Morgen des nächsten Tages wurden die Teilnehmer auf der Orgelempore begrüßt, zuerst im Namen der Kirchengemeinde Lisdorf durch den Vorsitzenden des Fördervereins „Klingende Kirche“ Manfred Boßmann und Organisationsleiter Klaus Hild, dann in Namen der Kreisstadt Saarlouis und des Schirmherrn Oberbürgermeister Peter Demmer durch die Leiterin des Städtischen Kulturamtes, Julia Hennings.

Nach einer kurzen Verschnaufpause machten sich die Kursteilnehmer fleißig ans Werk und arbeiteten in einem Intensivkurs die geplante Musikliteratur durch.

Die Akademie endete am Samstag, dem 28. September, mit der Übergabe der Teilnahmeurkunden und einem Abschlusskonzert der Kursteilnehmer. Die Zuhörer konnten sich selbst davon überzeugen, dass die Teilnehmer des Lehrgangs fleißig geübt und ihre Orgelpartien gründlich einstudiert hatten.

Manfred Boßmann bedankte sich im Namen der „Klingenden Kirche“ nach dem Konzert bei den Teilnehmern für ihr gekonntes und begeisterndes Mitwirken und lud sie und die Zuhörer zu einem gemütlichen Ausklang in das Lisdorfer Pfarrheim ein.

Mit diesem Meisterkurs hat der Förderverein „Klingende Kirche“ im Laufe der Zeit insgesamt über 220 Veranstaltungen mit hohem Niveau durchgeführt, darunter diese zwölf Orgel-Meisterkurse, 16 Lisdorf-Open-Air-Konzerte, 62 Orgelkonzerte sowie 27 Orchesterkonzerte und dies soll nach dem Willen des Vorstandes weiter fortgesetzt werden. Bei jedem Event wurden hohe künstlerische Maßstäbe angelegt und das zahlt sich in internationaler Anerkennung aus:
Lisdorf ist zwar nicht der Nabel der Orgel-Welt, aber wir sind nicht weit davon entfernt!

Auch dieses Mal war es dem Förderverein gelungen, zahlreiche Spender und Sponsoren für diese bedeutende orgelmusikalische Veranstaltung zu gewinnen. Ohne deren Unterstützung wäre die Durchführung einer solch anspruchsvollen, von internationalem Flair getragenen Veranstaltung nicht möglich. Sie alle haben durch finanzielle Förderung, Sachspenden, Anzeigen in Druckschriften oder Arbeitsleistungen den Orgel-Meisterkurs unterstützt, viele nicht zum ersten Male und wohl auch nicht zum letzten Male. Man konnte sich vor Ort selbst davon überzeugen, dass man in Leistung und Qualität investiert hatte. Dank der vielfältigen Unterstützung konnten die Kursgebühren für die hoch motivierten Teilnehmer niedrig gehalten und ihnen auch noch ein Zuschuss für die Unterbringung gewährt werden.

Auch die umfangreiche Betreuung der Akademieteilnehmer durch die Vorstandsmitglieder der „Klingenden Kirche“ und des Freundeskreises der Lisdorfer Pfarrkirche unter dessen Vorsitzenden Alfred Philippi war vorbildlich. Die Teilnehmer sahen neben der Orgel auch noch etwas von unserer schönen Heimatstadt. Neben dem vorbildlichen Preis-Leistungs-Verhältnis stimmte auch das Umfeld, ein Grund, warum einige Lehrgangsteilnehmer zum wiederholten Male in Lisdorf waren.

Mit den besten Eindrücken von der Qualität und der sehr guten Bespielbarkeit der Lisdorfer Mayer-Orgel, aber auch mit großer Freude über die in Lisdorf genossene Gastfreundschaft verabschiedeten sich die Akademieteilnehmer nach ihrem beeindruckenden Konzert bei einem gemütlichen Beisammensein im Lisdorfer Pfarrheim.  

Im Jahr 2020 wird keine Orgelakademie stattfinden, sondern turnusgemäß der 9. Orgel-Kompositionswettbewerb, für den aktuell die ersten Vorbereitungen laufen. Die erstklassig besetzte internationale Jury entscheidet im Mai 2020 über die Preisvergabe, die dann im Herbst 2020 im Rahmen der 9. Saarlouiser Orgeltage stattfindet.

(Dieser Bericht wurde von den Vereinsmitgliedern Karl Schneider und Harald Weiler verfasst und bebildert).

« Zurück zur Galerieübersicht

Mitwirkende: 12. Orgelakademie

  • Prof. Michael Radulescu
  • Prof. Michael Radulescu an der Mayer-Orgel
  • Armin Lamar (Künstlerischer Leiter)
  • Vorsitzender des Orgelvereins Manfred Boßmann (re.) und OrganisationsleiterKlaus Hild
  • Julia Hennings (Kulturamtsleiterin)
  • Die Teilnehmer der 12. Orgelakademie 2019
  • - nach dem Konzert der Kursteilnehmer -
  • - nach der Überreichung der Teilnehmerurkunden -
  • Eröffnung durch den Vorsitzenden des Fördervereins Manfred Boßmann
  • Die Teilnehmer mit Prof. Michael Radulescu
  • Christina von Eynern-Söder
  • Lars Sokola
  • Saeka Saito
  • Sebastian Söder
  • Hanna Göpfert
  • Hyeijoung Choi
  • Johannes Bernarding
  • Gemütlicher Ausklang im Lisdorfer Pfarrheim
 
Unsere Partner & Sponsoren
Stadtwerke Saarlouis
KSK Saarlouis
 

© 2019 Förderverein Klingende Kirche Saarlouis e.V. | Impressum | Datenschutz | Disclaimer