Förderverein Klingende Kirche Saarlouis e.V. • Sie haben Fragen? Fon: 0 68 31/12 22 20 oder info@klingende-kirche.de

26.09.2020 -> Preisträgerkonzert des 9. Int. Orgelkompositionswettbewerbs

  • Preisverleihung coronabedingt einmal anders

Auszüge aus dem Pressebericht in der SZ vom 30. September 2020

Mit tiefer Hingabe und hoher Virtuosität
von Jutta Stamm


Saarlouis. Ein fantastisches Musikereignis krönte das Preisträgerkonzert des 9. Internationalen Orgel-Kompositions-Wettbewerbs, der alle drei Jahre in Saarlouis-Lisdorf stattfindet.
Trotz der erschwerten Bedingungen durch die Corona-Pandemie war es dem Förderverein Klingende Kirche der katholischen Kirchengemeinde Lisdorf unter Leitung von Manfred Boßmann und Regionalkantor Armin Lamar (künstlerischer Leiter) in Zusammenarbeit mit dem Saarlouiser Kulturamt gelungen, den inzwischen renommierten Wettbewerb durchzuführen. Nur konnten auf Grund der Pandemie zwei der drei Preisträger und der langjährige Dozent der Lisdorfer Orgelakademie, Professor Michael Radulescu, nicht aus Wien anreisen.

In seinem Grußwort brachte der Schirmherr des Wettbewerbes, Herr Oberbürgermeister Peter Demmer, seine Freude darüber zum Ausdruck,
dass die Lisdorfer Pfarrkirche durch das großartige Engagement des Fördervereins eine würdige Adresse von bedeutenden orgelmusikalischen Welturaufführungen geworden sei.    

Die siebenköpfige, hochkarätige Jury hatte 58 Kompositionen aus 15 Ländern zum Thema „Orgel und ein beliebiges Solo-Einzelinstrument“ zu bewerten und musste ihre Entscheidung unter der Leitung des Wiener Komponisten und Organisten Dr. Thomas Daniel Schlee im Homeoffice treffen. Das Rennen machte der spanische Musikschaffende Gorka Cuesta mit der Komposition „Les mots de la lumière“ für Orgel und Flöte - ein Zwiegespräch zwischen sanften Flötentönen und der Orgel als Widerpart. Cuesta ist seit 1989 Organist an der Basilika Santa Maria del Coro in San Sebastian. Die Welturaufführung von diesem beeindruckenden Orgelwerk fand jetzt in der Lisdorfer Barockkirche statt, vorgetragen von Pavol Valášek aus Prag, Orgel, und Dante Montoya aus Mexiko, Flöte.

Valášek studiert seit 2017 im Masterstudium Konzertfach Orgel an der Hochschule für Musik Saar. Montoya hat seit Abschluss seines Konzertexamens mit Auszeichnung an der Hochschule für Musik Saar einen Lehrauftrag übernommen.

Der Dialog zwischen Flöte und Orgel war beeindruckend reich an großartigen Klangfarben und zeichnete sich  durch ein äußerst präzises Zusammenspiel beider Instrumente aus. Orgel und Flöte begegneten sich als gleichwertige Partner auf Augenhöhe. Dank ihrer Virtuosität und Musikalität gelang es ihnen, die überzeugende und eindrucksvolle Architektur sowie die Verarbeitung der motivischen Elemente des Orgelwerks
im Detail herauszuarbeiten. Dabei entstanden  Spannungsmomente, die auch durch Pausen und rhythmische Strukturen verdeutlicht wurden.
Der Vortrag war brillant. Man spürte, dass der Komponist Cuesta inspiriert ist von der zeitgenössischen französischen Orgelmusik. Auch Dante Montoya spielte hochvirtuos und äußerst feinsinnig.

Dieses Können stellte er auch mit dem Flötensolo „Voice“ von Toru Takemitsu unter Beweis. Dieses Werk aus dem Jahr 1971 ist insofern spektakulär als es die menschliche Stimme und das Instrument miteinander verknüpft und alle Klangfacetten der Querflöte zum Ausdruck bringt. Die Uraufführung von Cuesta Werk wurde nach dem Flötensolo ein weiteres Mal gespielt, um bewusst den Eindruck beim Publikum zu vertiefen.

Den zweiten Preis des Internationalen Orgel-Kompositions-Wettbewerbs 2020 konnte Matthias Wamser (1968) aus Rheinfelden für seine Komposition „Annäherung“ für Orgel und Violoncello persönlich überreicht werden

Die Verleihung des Kirchenmusikpreises der Stadt Saarlouis an den Wiener Orgelprofessor Michael Radulescu findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Zur Einführung des festlichen Abends hatte Pavol Valášek das „Te Deum op. 11“ von Jeanne Demessieux gespielt. Mit „Praeludium und Fuge
in Es-Dur“ von Johann Sebastian Bach endete das beeindruckende Preisträgerkonzert des Orgel-Kompositions-Wettbewerbes 2020.

« Zurück zur Galerieübersicht

Preisverleihung des 9. Int. Orgelkompositionswettbewerbs

  • Begrüßung der Konzertbesucher durch Manfred Boßmann
  • Oberbürgermeister Peter Demmer dankt dem Förderverein
  • Armin Lamar führte durch das Programm
  • Preisverleihung an Matthias Wamser, 2. Preisträger
  • Preisgeldüberreichung durch die Schatzmeisterin Sigrid Mayer
  • Ein herzliches Dankeschön vom 2. Preisträger Matthias Wamser
  • Solisten Pavol Valášek aus Prag, Orgel und Dante Montoya aus Mexiko, Flöte
 
Unsere Partner & Sponsoren
Stadtwerke Saarlouis
KSK Saarlouis
 

© 2020 Förderverein Klingende Kirche Saarlouis e.V. | Impressum | Datenschutz | Disclaimer