Förderverein Klingende Kirche Saarlouis e.V. • Sie haben Fragen? Fon: 0 68 31/12 22 20 oder info@klingende-kirche.de

Entscheidung im 8. Europ. Orgel-Kompositionswettbewerb Saarlouis-Lisdorf

Ergebnis
des VIII. Internationalen
Orgel-Kompositionswettbewerbes
im Rahmen der Saarlouiser Orgeltage 2017

 
Der in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Kreisstadt Saarlouis, dem Bistum Trier und der Kath. Kirchengemeinde Saarlouis-Lisdorf ausgeschriebene  Kompositionswettbewerb wurde unter der Ausrichtung des Fördervereins Klingende Kirche am Freitag, 12. Mai 2017 entschieden.

Der 7-köpfigen Jury unter dem Vorsitz von Dr. Thomas Daniel Schlee (Wien) gehörten Prof. Ulrike Dierick (Saarbrücken), Prof. Rudolf Jungwirth (Eferding), Prof. Michael Radulescu (Wien), Dr. Friedrich Spangemacher (Saarbrücken), Prof. Ruth Ziesak (Heidelberg) und Armin Lamar (Saarlouis) an.

Der Jury lagen 44 Wettbewerbsarbeiten aus 13 Ländern, darunter USA, Italien, Frankreich, Japan, Lettland, Polen und Russland vor.
Allein 25 Arbeiten wurden von deutschen Komponisten eingereicht.
Die Wettbewerbsausschreibung verlangte Kompositionen für Orgel und eine Gesangstimme solo nach freier Wahl. Die Dauer der Komposition sollte 8 bis 10 Minuten betragen und auf die Disposition der 1987 erbauten Mayer-Orgel in der Kath. Pfarrkirche Saarlouis-Lisdorf abgestimmt sein.
2 Kompositionen erfüllten nicht die Wettbewerbsvorgaben, sodass 42 Kompositionen zur Bewertung anstanden.   

Die Jury benötigte 6 Stunden zur Ergebnisfeststellung. Bereits 4 Wochen vor der  entscheidenden Sitzung in Saarlouis wurden die vorliegenden Kompositionen allen Juroren zur ersten Sichtung zugestellt. So konnten alle Teilnehmer vorbereitet anreisen und ihr Votum zu jeder Wettbewerbsarbeit in die intensive und lebhafte Diskussionsrunde mit einbringen.
Unter dem Vorsitz von Dr. Thomas Daniel Schlee erfolgte sodann die Entscheidung über den Großen Preis der Saarlouiser Orgeltage.
Dieser besteht aus dem Geldbetrag von 2.000 Euro, einer Produktionsaufnahme durch den Saarländischen Rundfunk und einer Uraufführung im Rahmen der Saarlouiser Orgeltage 2017.
Die Jury kann weiterhin einen zweiten Preis von 1.000 Euro und einen dritten Preis in Höhe von 500 Euro vergeben.
Aufgrund der guten bis sehr guten Qualität der eingereichten Arbeiten machte die Jury von ihrem Preisvergaberecht umfassend Gebrauch und vergab nachstehende Preise:

1. Preis
Prof. Pier Damiano Peretti, Wien (A)
für die Komposition für Orgel plus Mezzosopran
mit dem Titel „Zwei Psalmfragmente“

2. Preis
Andreas Seemer-Koeper, Dortmund (D)
für die Komposition für Orgel plus hohe Stimme
mit dem Titel „Lieder mit dem Blick aus dem Fenster“

3. Preis
Prof. Steven Heenlein, Laaber (D)
für die Komposition für Orgel plus Bariton
mit dem Titel „Wenn ich fort bin“

Die offizielle Preisverleihung durch den Oberbürgermeister der Kreisstadt Saarlouis, Herrn Roland Henz, findet am Sonntag, 22. Oktober 2017, um 11.00 Uhr, im Empfangssaal des Rathauses der Stadt Saarlouis statt. Alle Preisträger wurden zu der Veranstaltung eingeladen.

Die mit dem 1. Preis versehene Komposition des Italieners Pier Damiano Peretti, der seit 2009 eine Professur an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien inne hat, wird im Preisträgerkonzert der Saarlouiser Orgeltage, am 22. Oktober 2017, um 17.00 Uhr,  in der Kath. Pfarrkirche Saarlouis-Lisdorf uraufgeführt.

 

Pressebericht der Stadt Saarlouis vom 23.05.2017

Was komponiert wurde, wird fühlbar"
Wettbewerb kürt Orgelwerke

von Sascha Schmidt, Presseamt der Stadt Saarlouis

Das Seit 20 Jahren prämiert der Internationale Orgelkompositionswettbewerb Werke für die Königin der Instrumente. Beim achten Wettbewerb wählte die Jury drei Sieger aus 42 zugelassenen Kompositionen von Künstlern aus 13 Ländern. Im Oktober werden die mit dem ersten Preis prämierte Werk in der Lisdorf Pfarrkirche uraufgeführt.

„Das was komponiert wurde, wird auch fühlbar“, lobte Dr. Thomas-Daniel Schlee, Jurypräsident des Orgelkompositionswettbewerbes, den Beitrag von
Prof. Pier Damiano Peretti. Dessen „Zwei Psalmfragmente“ wurden beim achten internationalen Wettbewerb in Saarlouis mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Dabei, erklärte Schlee, habe eine erstaunliche Anzahl an Komponisten aus der ganzen Welt eine Fülle an Kompositionen eingereicht. 42 Kompositionen aus
13 Ländern wurden zum Wettbewerb zugelassen, „eine Freude, diese Werke durchzusehen.“ In seinem Stück gehe Peretti über den sehr engen Rahmen kirchenmusikalischer Werke hinaus, begründete Jurypräsident Schlee die Entscheidung. „Sein Geist nimmt wahr, was in der großen Welt der Musik vor sich geht. Die Feinheit seines Tonsatzes beeindruckt.“ Den zweiten Platz belegte Andreas Seemer-Koeper mit „Lieder mit Blick aus dem Fenster“, Platz drei ging an Steven Heelein für „Wenn ich fort bin“.
 
Vollkommen unterschiedlich seien die drei prämierten Werke hob Schlee hervor. Ein Qualitätsmerkmal des Wettbewerbes. „Mit bewundernswerter Konsequenz wird hier eine gute Sache durchgeführt. Das Herz in Saarlouis schlägt für die Orgel.“
 
Manfred Boßmann, Mitinitiator und Ausrichter des Orgelkompositionswettbewerbes erinnerte sich: „Als Prof. Theo Brandmüller mit uns vor 20 Jahren den Wettbewerb ins Leben gerufen hat, sagte er: So gut wie die Jury ist der Wettbewerb. Wir haben eine Jury, die in der Orgelwelt etwas zu sagen hat.“
Neben Jurypräsident Dr. Thomas-Daniel Schlee und dem künstlerischen Leiter Armin Lamar gehörte der Jury Prof. Ruth Ziesak, Prof. Michael Radulescu, Prof. Rudolf Jungwirth, Dr. Friedrich Spangenmacher und Prof. Dr. Ulrieke Dierick an.
 
„Der Orgelkompositionswettbewerb ist eine Perle“, betonte Kulturamtsleiterin Julia Hennings. „Er trägt den Ruf der Stadt hinaus in die Welt.“ Und wieder zurück: Denn hier, in der Lisdorfer Pfarrkirche, wird die siegreiche 1. Komposition des Wettbewerbs am Sonntag, 22. Oktober 2017, uraufgeführt.

« Zurück zur Übersicht

Entscheidung im 8. Europ. Orgel-Kompositionswettbewerb SLS-Lisdorf

  • 1. Preis: Prof. Pier Damiano Peretti
  • 2. Preis: Andreas Seemer-Koerper
  • 3. Preis: Prof. Steven Heelein
  • Pressebericht SZ
  • Empfang der Jury im Gobelinsaal des Rathauses
  • Die Jury (Foto: Sascha Schmidt)
  • Dr. Thomas Daniel Schlee erläuterte die Juryentscheidung
  • Der künstlerische Leiter Armin Lamar und der 1. Vorsitzende Manfred Boßmann
 
Unsere Partner & Sponsoren
Stadtwerke Saarlouis
KSK Saarlouis
 

© 2017 Förderverein Klingende Kirche Saarlouis e.V. | Impressum | Datenschutz | Disclaimer